AKO Informations Center

+49 6147 9159-0

FAQ - Mechanisch/Manuelle betätigte Schlauchquetschventile

Im Gegensatz zum pneumatischen Quetschventil wird bei dem mechanischen Schlauchquetschventil die Elastomer/Gummi Manschette nicht mit Druckluft oder neutralen Gasen/Fluiden, sondern durch eine Mechanik abgequetscht.

Die mechanischen Schlauchquetschventile haben durch die Öffnungslaschen der Manschette eine feste Verbindung mit dem Mechanismus. Somit kommt die Schlauchquetschventil Manschette auch nach längerem Schließen immer wieder in die Ausgangsstellung zurück und öffnet wieder zum vollen Querschnitt/Durchmesser.

Mechanische Schlauchquetschventile eignen sich wesentlich besser für Durchfluss- oder Stellungsregelungen. Sie können außerdem manuell per Handrad betrieben werden und variabel mit verschiedenen Antrieben ausgestattet werden.

Die Baulängen der mechanischen Quetschventile sind je nach Serie unterschiedlich.

Die mechanisch betätigten Quetschventile der Serie RV gibt es in Baulängen nach DIN 3202 F5/F15, ASME B16 lang und/oder ISO5752 Tabelle 6.

Die Baulängender OV Schlauchquetschventile unterliegen keiner Norm.

Die Schließzeiten der mechanischen Schlauchquetschventile sind Nennweiten- und Antriebsabhängig. Prinzipiell sind die Schließzeiten der elektrischen Stellantriebe wesentlich langsamer als die der pneumatischen Antriebe.

Die Schließzeiten der pneumatischen Antriebe sind mit Faktor 1,5 - 2 vergleichbar mit denen der pneumatischen Quetschventile. Sprechen Sie unser Vertriebsteam im Einzelfall einfach konkret an.

Ja, die mechanischen Quetschventile gibt es mit "Fail-safe" Stellung in Form von federkraftgeschlossenen Pneumatikzylindern.

Mechanische Schlauchquetschventile der OV Serie decken den Anwendungsbereich im Niederdruck-Bereich mit einem idealen Preis-Leistungs-Verhältnisse ab. Zudem haben die OV Schlauchquetschventile ein Gehäuse aus Aluminium. Dies erleichtert die Montage und spart Kosten in der Logistik.

Anwendungen mit höheren Betriebsdrücken oder höheren Anforderungen werden durch die RV Schlauchquetschventile ideal abgedeckt.

Weiterhin ist die hohe Vielzahl an Varianten zu erwähnen. Wir haben wohl die größte Auswahl an Materialien und Anschlussmöglichkeiten.

Dafür gibt es keine pauschal gültige Antwort. Starke Vibrationen können zu Schäden führen, insbesondere wenn die Schlauchquetschventile unter hoher Beanspruchung stehen. Unser Verkaufsteam steh Ihnen jeder Zeit beratend zur Verfügung.

Ja, mit den mechanischen Schlauchquetschventilen können Zwischenstellungen beliebig angefahren werden, idealerweise mit Hilfe eines pneumatischen Stellungsreglers oder eine elektrischen Stellantriebes mit Regelfunktion.

Zudem können vordefinierte Zwischenstellungen über Näherungschalter angefahren und eingestellt werden.

Bis Nennweite DN50 haben die OV Schlauchquetschventile einen Positionsstift angebracht. Auf Anfrage kann dieser auch bei größeren Nennweiten eingebaut werden.

Jedes mechanische Schlauchquetschventil hat gewisse Vorzüge und Leistungsgrenzen, welche mit den vorhandenen Gegebenheiten vor Ort abzustimmen sind.

Schildern Sie uns Ihren Anwendungsfall / Ihren Einsatzbereich. Unsere Verkaufsabteilung berät Sie gerne.

Eine sichere Angabe sind -10°C.

Wir wissen aber aus Erfahrung, dass die mechanischen Schlauchquetschventile bei tieferen Temperaturen auch Bestens funktionieren.

Das mechanische Schlauchquetschventil kann auch bei leichtem Vakuum, bis max. 100-150mbar, eingesetzt werden.

Für Anwendungen mit höherem Vakuum sprechen Sie bitte unser Vertriebsteam an wir beraten Sie gerne.

Manuell betätigte Schlauchquetschventile werden dort bevorzugt eingesetzt, wo aufgrund seltener Betätigung eine Automatisierung unnötig ist. Ein weiterer Vorteil liegt in der selbsthemmenden Spindel, die dafür sorgt, daß sich voreingestellte Zwischenstellungen nicht durch Medium-Druckschwankungen verändern.

Der Zylinder kann zur Dämpfung der Bewegung auch federseitig mit Luft beaufschlagt werden.

Ja, davon kann man in der Regel ausgehen. Ausnahmen wären denkbar, wenn die Verbindung zu den Manschettendrückern unterbrochen würde, zum Beispiel bei Überanspruchung der Manschetten und Abreißen der Öffnungslaschen.

Die mechanischen Schlauchquetschventile der Serie OV können je nach Nennweite bis maximal 5 bar Betriebsdruck eingesetzt werden.

Die mechanischen Schlauchquetschventile der Serie RV gibt es in folgenden Druckklassen für Betriebsrücke 6 bar, 10 bar, 16 bar, 25 bar und 40 bar.

Sowohl für Pneumatik- als auch Elektroantriebe bietet AKO geeignete Zubehörvarianten an, mit denen sich über ein 4..20mA Eingangs-Stromsignal die unterschiedlichsten Regelaufgaben realisieren lassen.

Bei der Stellungsregelung wird mittels Eingangsstromsignal ein prozentualer Öffnungsgrad einer Armatur stabilisiert und auch bei Mediums-Druckschwankungen konstant gehalten.

Bei einem elektromotorischen Antrieb findet aufgrund der selbsthemmenden Spindel bei dieser Regelvariante kein Lastwechsel statt.

Bei der Durchflussregelung wird mit Hilfe einer übergeordneten Durchflussmessung das Eingangssignal zwecks Stabilisierung einer gewünschten Durchflussrate den jeweiligen Veränderungen angeglichen. Der Antrieb ist deshalb Lastwechselspielen ausgesetzt und muss dementsprechend ausgelegt sein.

Je nach Ventilserie stehen folgende Gehäusewerkstoffe zur Verfügung:

Für die mechanischen Schlauchquetschventile der Serie OV steht Aluminium zur Auswahl.

Für die mechanischen Schlauchquetschventile der Serie RV kann Grauguss, Stahl oder Edelstahl gewählt werden.

Für die mechanischen Schlauchquetschventile der Serie OV kann zwischen NR (Naturgummi), EPDM, EPDM Lebensmittel, CR (Neopren) oder NBR (Nitril) gewählt werden.

Für die mechanischen Schlauchquetschventile der Serie RV kann zwischen NR, NR Lebensmittel, EPDM, EPDM Lebensmittel, NBR, IIR (Butyl) oder FPM (Viton) gewählt werden.

Es handelt sich um Pulverlackierungen nach üblichem Industrie-Standard.

Die OV Quetschventile sind standardmäßig in Orange RAL2009 und die RV Quetschventile in Blau RA 5002 lackiert. Es gibt keine speziellen Datenblätter bezüglich der Lackierung.

Ja, die Manschetten der mechanischen Schlauchquetschventile können alle vor Ort ohne Spezialwerkzeug ausgetauscht werden. Wir stellen hierfür Instandhaltungs-/Reparaturanleitungen und Videos für alle Quetschventilserien unter der Website Rubrik "Downloads" zur Verfügung.

Da die mechanischen Schlauchquetschventile konstruktiv nur die Elastomer/Gummi Manschette produktberührt im Produktstrom stehen haben, gilt in der Regel nur die Manschette als wirkliches Ersatz-/Verschleißteil.

Es stehen Ihnen als ideales Hilfsmittel für den Austausch der Elastomer/Gummi Manschette der mechanischen Schlauchquetschventile entsprechende Instandhaltungs-/Reparaturanleitungen und Videos online auf unsere Website zur Verfügung. Diese veranschaulichen im Detail, wie die Gummimanschetten ausgetauscht werden.