AKO Informations Center

+49 6147 9159-0

FAQ - Pneumatisch betätigte Quetschventile

Die Standzeit eines pneumatisch betätigten Quetschventils ist im Wesentlichen von der Quetschventilmanschette abhängig. Diese ist von sehr vielen Faktoren und Betriebsbedingungen abhängig, wie zum Beispiel dem Steuer-/Schließdruck, dem Mediums-/Betriebsdruck, der Betriebstemperatur und dem Betriebsmedium.

Es kann daher leider keine pauschale Aussage zur Standzeit getroffen werden, jedoch ist unser Vertriebsteam aufgrund unserer jahrzehntelangen Erfahrung in der Lage die Standzeit nach Angabe aller Anwendungsdetails je Quetschventilgröße und Ausführung abschätzen zu können, sprechen Sie uns daher einfach mit Ihren Anwendungsdetails an, wir werden Ihnen eine grobe Einschätzung geben können was die Standzeit für Ihre Anwendung betrifft.

Ein Quetschventil gilt aufgrund seiner Konstruktion als nahezu totraumfrei.

Ja, wir sind Hersteller der Quetschventile.

Ja das pneumatisch betätigte Quetschventil kann bei Luftausfall unter Verwendung der sogenannten Sicherheitsschaltung geschlossen gehalten werden.

Siehe Sicherheitsschaltung

Es gibt Quetschventilserien, für die eine Rückmeldung optional erhältlich ist.

Ja, das pneumatische Quetschventil kann bis ca. 100mbar Unterdruck ohne Hilfsmittel eingesetzt werden.

Für Anwendungen mit höherem Unterdruck/Vakuum bieten wir zur Kompensation unsere AKOVAC-Einheiten an, siehe

Vakuumförderung mit AKO Quetschventilen

Ja, die pneumatisch betätigten Quetschventile lassen sich auch mit Wasser oder anderen neutralen Flüssigkeiten steuern.

Es sollte darauf geachtet werden, Schließ- und Öffnungszeiten des pneumatisch betätigten Quetschventils so gering wie möglich zu halten, da die eigentliche Abrasion/der Verschleiß an der Quetschventilmanschette primär während dieser Prozesse (dem Schließen und Öffnen) verursacht wird.

Idealerweise sollte das Steuerventil (Magnetventil) direkt am Quetschventil installiert werden.

Zusätzlich empfehlen wir die Installation eines Schnellentlüftungsventils am Quetschventil.

Eine ideale Druckluftzufuhr und Druckluftabfuhr sollte durch ausreichend große Verschlauchung/Verrohrung gewährleistet werden.

Des Weiteren können eine Vielzahl unserer Quetschventile mit einem zusätzlichen oder größeren Luftanschluss auf Kundenwunsch ausgestattet werden.

Die pneumatisch betätigten Quetschventile unterliegen der Druckgeräterichtlinie DGRL 97/23/EG.

Je nach Nennweite/Ventil Größe fallen diese in unterschiedliche Kategorien, siehe AKO Herstellerbescheinigungen.

Wir verwenden eine Pulverlackierung nach industriellem Standard mit Schichtdicke 80µm. Je nach Quetschventilserie sind diese standardmäßig mit RAL9010 oder RAL9006 lackiert.

Sonderfarben, -dicken oder -ausführungen auf Anfrage.

Wir sind ein inhabergeführtes Familienunternehmen, welches es als Markführer geschafft hat, unsere Kunden absolut zufriedenzustellen, indem wir immer die beste und zugleich wirtschaftlichste Quetschventillösung schnellstmöglich liefern können.

Unsere einzigartigen modularen Baukastensysteme bieten eine absolute Produktvielfalt und Flexibilität.

Des Weiteren verwenden wir wirtschaftliche Produktionsverfahren zur Herstellung unserer Quetschventile, die neben ressourcensparenden Eigenschaften zudem wirtschaftliche Produktionskosten mit sich führen.

AKO Quetschventile bieten das beste Preisleistungsverhältnis und darüber hinaus ebenso herausragenden Standzeiten "the best total cost of ownership".

Wenn die Druckluft im Gehäuse entweicht, öffnet das pneumatisch betätigte Quetschventil.

Es gibt für die pneumatisch betätigten Quetschventile nur die Möglichkeit eine Sicherheitsschaltung einzusetzen. Diese ermöglicht, dass das pneumatische Quetschventil im geschlossenen Zustand bei Druckluft- oder Stromausfall geschlossen bleibt.

Die mechanischen Schlauchquetschventile (z.B. Serie OV) gibt es auch in einer mit Pneumatikzylindern federkraftschliessenden Ausführung.

Wir hatten diesbezüglich noch keine Rückmeldungen von Kunden. Grundsätzlich sollte beim Einbau auf spannungsfreie Einbaulage geachtet werden.

Als Verschleißteil bieten wir die Ersatzmanschetten an, selten verschleißen Flansche oder Deckel.

Der Austausch kann beim Kunden vor Ort durchgeführt werden, Videos und sämtliche Instandhaltungs-/Reparaturanleitungen sind auf unserer Webseite jederzeit einsehbar.

AKO Videos

Das pneumatische Quetschventil kann in jeder Lage eingebaut werden. Wenn der Luftanschluss nach unten zeigt, kann eventuell anfallendes Kondenswasser (der Druckluft) einfach abgelassen werden.

Die pneumatisch betätigten Quetschventile sind im Durchgang bei ausreichend Differenzdruckzufuhr "wasserdicht" (tropfdicht).

Auf Kundenwunsch bieten wir einen Test der Dichtigkeit im Durchgang nach DIN EN 12266-1 P12 Leckrate A mit Protokoll an. Die pneumatischen Quetschventile sind in der Regel zum Außenraum hermetisch dicht.

Bei der konsequenten Weiterentwicklung unserer pneumatischen Quetschventile steht neben der Funktion auch die Wirtschaftlichkeit stets im Vordergrund. So wurde auch der Luftverbrauch auf ein Minimum reduziert. In den Datenblättern der pneumatisch betätigten Quetschventile ist das Luftvolumen bei geschlossenem Quetschventil der jeweiligen Nennweiten angegeben.

Wir empfehlen Ihre Anwendung mit unserer Verkaufsabteilung zu besprechen. Je mehr Anwendungsdetails zur Verfügung stehen, desto präziser können wir Sie beraten und die wirtschaftlichste Quetschventillösung für Ihren Anwendungsfall spezifizieren.

Einige Anwendungsbeispiele finden Sie unter "AKO Quetschventile im Einsatz".

Bauart- und Elastomerbedingt können Quetschventile ohne zusätzlich Maßnahmen bis -10°C eingesetzt werden.

Nach unseren Erfahrungen sind sogar schon viele Quetschventile in kälteren Gebieten und Anwendungen ohne Funktionseinschränkungen eingesetzt worden.

Bauart- und Elastomerbedingt können Quetschventile bis +130°C eingesetzt werden.

Pneumatisch betätigte Quetschventile von AKO sind nach außen hermetisch dicht und im Durchfluss "wasserdicht" (tropfdicht) und können deshalb auch unter Wasser installiert werden.

Ja, es gibt pneumatisch betätigte Quetschventile, die in der Lebensmittelindustrie, Pharmazie und/oder Chemieindustrie eingesetzt werden.

Diese Quetschventil - Konfigurationen bestehen meistens aus Edelstahl oder lebensmittelkonformen Kunststoffen mit entsprechenden hygienischen Anschlüssen (Klemmstutzen, Gewindestutzen/Milchrohrgewinde, Hygiene/Steril-Flansch) und entsprechenden FDA konformen Quetschventilmanschetten.

AKO bietet inzwischen auch EHEDG zertifizierte Quetschventile an. Weitere Informationen finden Sie unter Aseptische und hygienische Quetschventile

Die pneumatischen Quetschventile von AKO sind in speziellen Ausführungen für die Ex Zonen 0, 1, 21, 2, 20 und 22 zugelassen.

Das pneumatische Quetschventil öffnet durch die enorm hohe Rückstellkraft der Elastomermanschette und mit Hilfe des Mediumdruckes.

Funktion pneumatisches Quetschventil

Die Schließdrücke der pneumatischen Quetschventile sind Nennweiten und Quetschventilserien abhängig, diese können Sie unseren Datenblättern entnehmen.

Durch größere Druckluftzuleitungen, Magnetventile mit höherem Durchsatzvolumen, Einsatz von Schnellentlüftungsventil, gegebenenfalls doppeltem Ventil-Luftanschluss.

Wird die Luftzufuhr unterbrochen, öffnet das Quetschventil durch die Rückprallelastizität der Manschette.

Für solche Anforderungen kommen unsere mechanischen Schlauchquetschventile mit federschließendem Pneumatikzylinder zum Einsatz.

Mehr Infos zum mechanischen Schlauchquetschventil finden Sie hier.

Prinzipiell ja. AKO bietet jedoch solche Ventillösungen für pneumatisch betätigte Quetschventile in Verbindung mit Proportionalventilen nicht als Komplettlösung an, da die Hysterese-Kennlinie aufgrund der Druckluft nicht reproduzierbar ist. Für eine genaue Durchfluß- oder Stellungsregelung bieten sich die mechanischen Schlauchquetschventile in Verbindung mit pneumatischen Stellungsreglern oder elektrischen Stellantrieben mit Regeleigenschaften an.

Es gibt sogenannte Druckschalter, mit denen Sie auf entsprechende Stellungen Schließen können. Diese ersetzen aber nicht 100%ig die Funktion von Endlagensensoren wie bei mechanischen QV.

Ja, Quetschventile können bei Bedarf auch mit anderen Medien als Druckluft betrieben werden, zum Beispiel mit neutralen Gasen oder Fluiden.

Je nach Quetschventilserie kann zwischen unterschiedlichen Anschlüssen gewählt werden:

- Flansch nach DIN EN 1092-1 PN 10/16 oder ANSI B 16.5/150lbs, DIN 11853-2

- Innengewinde nach DIN EN ISO 228 "G" oder ANSI/ASME B1.20.1 "NPT"

- Klemmstutzen nach DIN 32676 Reihe A und C, DIN 11853-3

- Anschweißenden nach DIN 11850 Reihe 2 oder ASTM A554

- Gewindestutzen nach DIN 1185,1 DIN 11853-1

- Tankwagenflansch nach DIN 28459

- Schlauchanschluss-Stutzen

Als Gehäuse- und Flansch-/Deckelwerkstoffe stehen Aluminium, Edelstahl oder verschiedenen Kunststoffe zur Auswahl.

Neben dem Magnetventil, welches notwendig ist um das pneumatisch betätigte Quetschventil anzusteuern, empfehlen wir den Einsatz eines Druck-/Filterreglers, Druckschalters sowohl Schnellentlüftungsventils.

Weitere Informationen zum Ventilzubehör finden Sie unter Zubehör für Quetschventile und Schieber.

Das AKO Zubehör ist sorgfältig auf die Quetschventile abgestimmt. Unsere Magnetventile zum Beispiel verfügen über sehr hohe Luftleistung und sorgen damit für kurze Schaltzyklen und höhere Standzeiten der Ventilmanschetten.

AKO bietet grundsätzlich alle Steuerelemente für pneumatisch betätigte Quetschventile an wie zum Beispiel unterschiedliche Magnetventile, Druckschalter, Druck-/Filterregler, Schnellentlüftungsventile, Rückflussicherungen, Drosseln, optische Stellungsanzeigen, Sicherheitsschaltungen als auch AKOVAC Einheiten für den Vakuumbetrieb.

Ja die Manschetten der pneumatisch betätigten Quetschventile können alle vor Ort ohne Spezialwerkzeug ausgetauscht werden.

Wir stellen hierfür Instandhaltungs-/Reparaturanleitungen und Videos für unsere Quetschventiltypen auf unserer Website unter der Rubrik "Downloads" zur Verfügung.

AKO Videos

Testen Sie unseren Artikelkonfigurator, um Ihre passende Manschette zum pneumatisch betätigten Quetschventil auszuwählen.