AKO Informations Center

+49 6147 9159-0

FAQ - Überströmventile

Das Ansprech-/Öffnungsverhalten ist sehr stark abhängig von der Nennweite des Quetschventils und dem Vorspanndruck/Schließdruck. Je kleiner die Quetschventil Nennweite, desto unsensibler das Ansprech-/Öffnungsverhalten. Je höher der Vorspanndruck/Schließdruck, desto sensibler das Ansprech-/Öffnungsverhalten.

Bitte sprechen Sie unser Vertriebsteam hinsichtlich Details an.

Dann ist die Funktion nicht mehr gegeben und die defekte Manschette muss umgehend ausgetauscht werden.

Prinzipiell kann jedes pneumatische Quetschventil als Überströmventil verwendet werden.

Nicht empfehlenswert sind jedoch die pneumatisch betätigten Quetschventile der Serie VMP, da die Konstruktion dieser Serie zwei O-Ring-Abdichtungen berücksichtigt, welche eine zusätzliche, minimale potentiale Leckage darstellen.

Durch die Verwendung eines AKO Quetschventils als Überströmventil, kommen auch hier alle Vorteile eines Quetschventils zum Tragen. Dies sind vor allem der freie Durchgang, die Sicherheit gegen Verstopfungen, die Wartungsfreudlichkeit, die hohe Lebensdauer bzw. der geringe Verschleiß und zudem die Tatsache, dass das AKO Überströmventil nicht nach einmaliger Aktivität ersetzt werden muss, wie beispielsweise Berstscheibenventile.

Mit den Druckschaltern lassen sich vor allem die steigenden Betriebsdrücke als auch die wieder fallenden Betriebsdrücke indizieren. Daher bieten sich optimaler Weise 2 Druckschalter an. Des Weiteren werden die Schaltzustände des Überströmventils elektrisch überwacht.

LV = Luft vorhanden

LNV = Luft nicht vorhanden

Bei der Type LV entfällt das regelmäßig manuelle Nachpumpen der Druckluft durch die konstante Druckluftversorgung. Bei vorhandener Steuerluft ist deshalb diese Type vorzuziehen.

Durch den zusätzlichen Druckregler und die permanente Luftversorgung bei der Type LV, wird der Schließdruck des Quetschventils stets konstant gehalten.

Bei der Type LNV wird die Druckluft im Quetschventil gespeichert und muss deshalb regelmäßig überprüft bzw. nachgepumpt werden.

Ansonsten sind die Wirkungsweisen identisch. Wir unterscheiden, ob vor Ort Luft vorhanden ist (LV) oder nicht (LNV). Danach richtet sich die Auslegung der Überströmeinheit.

Bei der Type LNV spielt der Druckschalter noch eine wichtigere Rolle, weil damit zusätzlich das anstehende Nachpumpen signalisiert werden kann.

Das AKO Überströmventil / die Überströmeinheit am Quetschventil lässt sich für eine Vielzahl von Medien einsetzen.

Es eignet sich besonders aufgrund seiner Vorzüge wie zum Beispiel dem freien Durchgang, für den Einsatz von Suspensionen, verunreinigten Flüssigkeiten, faserigen Medien sowie hoch viskosen Medien.

Zwecks geeignetster Quetschventil-Spezifikation und Überströmeinheit, sprechen Sie bitte mit unserer Verkaufsabteilung.

Ein pneumatisch betätigtes Quetschventil wird mit einem vordefinierten Schließ-/Steuerdruck geschlossen.

Der vordefinierte Schließ-/Steuerdruck des Quetschventils ist abhängig von dem gewünschten Normalzustand Betriebsdruck Ihrer Anlage und ergibt sich rechnerisch aus dem Betriebsdruck + 2-2,5 Differenzdruck des Quetschventils.

Steigt der Betriebsdruck über den Normalzustand, fängt die Quetschventilmanschette an sich zu öffnen und der ungewünschte Überdruck kann durch das sich öffnende Quetschventil in dem Beipass entweichen.

Fällt der Betriebsdruck dann wieder, schließt das Quetschventil automatisch. Die aufgebauten Einheiten ermöglichen ein Ablesen der Drücke und halten die Luft für einen bestimmten Zeitraum im Quetschventil.

Beim AKO Überströmventil wird ein beliebiges pneumatisches Quetschventil mit einer Drucksteuereinheit (sogenannte Überströmeinheit) kombiniert.

Mehr zur Überströmeinheit für Quetschventile.

Der maximale Betriebsdruck richtet sich nach Quetschventiltyp. Hier gelten die Angaben auf dem jeweiligen Datenblatt (3,5 bis 6 bar).

Laden Sie sich hier das Datenblatt "AKO Überströmventile" direkt herunter.

Ja, die Überströmventile schließen wieder automatisch, sobald sich der Überdruck abgebaut hat und der normale Betriebsdruck der Anlage wieder eingestellt hat.