Sterile Armaturen für die Pharma-, Chemie & Lebensmittelbranche

Sterile Armaturen sind fester Bestandteil von vielen Bereichen der Pharma-, Chemie- und Lebensmittelindustrie, da dort sterile Umgebungsbedingungen gefordert sind, damit die zu verarbeiteten Produkte nicht verunreinigt oder kontaminiert und somit unbrauchbar werden.

Das gilt selbstverständlich auch für Förder- oder Dosieranlagen. AKO Armaturen hat für die Durchflusssteuerung von sensiblen Medien deshalb sterile Armaturen entwickelt, die konform zu allen Vorschriften sind und dem Anwender zahlreiche Vorteile bieten.
Sie überzeugen durch ihr hygienisches Design, leichte Reinigbarkeit sowie ein flexibles Baukastensystem, das keine Wünsche offen lässt.

Sterile Armaturen von AKO sind EHEDG-zertifiziert

Sterile Armaturen der Serie VMCE mit bestechenden Merkmalen

Unsere sterilen Ventile aus der Serie VCME verfügen über wichtige Merkmale, die sie für den Einsatz in empfindlichen Produktionsbereichen wie der Lebensmittel- und Pharmaindustrie geradezu prädestinieren:

Sie sind geeignet für Transportgüter wie Pulver, Granulate, Flüssigkeiten mit oder ohne Feststoffanteilen sowie leicht zur Verkrustung neigende Medien. Des Weiteren bieten sie folgende Merkmale:

  • eine extrem leichte und kompakte Bauart
  • leichte Reinigung mit unterschiedlichen Verfahren
  • eine vakuum- und luftdichte Absperrung
  • einen minimalen Luftverbrauch durch elliptisches Gehäuse
  • eine lange Lebensdauer dank hochqualitativer Manschetten

Wir beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer Anforderungen bezüglich unserer Ventile für sterile Prozesse.

Übersicht der verfügbaren Anschlussoptionen bei sterilen Armaturen
Sterile Armaturen: Übersicht der verfügbaren Anschlussoptionen

Zertifizierung durch die European Hygienic Engineering and Design Group (EHEDG)

Die European Hygienic Engineering and Design Group ist ein Zusammenschluss aus Unternehmen der Lebensmittelbranche, Forschungsinstituten und öffentlichen Einrichtungen des Gesundheitswesens.

Unsere sterilen Armaturen wurden von der EHEDG zertifiziert und sind reinigungsfreundlich (CIP-fähig), sterilisierbar (SIP-fähig) sowie bakteriendicht nach den Anforderungen für die Typen EL Klasse 1 sowie EL Aseptik Klasse 1.
Einige Konfigurationen aus der VCME-Reihe sind zudem molchbar und somit RIP-fähig.

Sterile Armaturen ermöglichen CIP-Reinigung
"Cleaning-In-Place" (CIP) bei sterilen Armaturen
Sterile Armaturen ermöglichen SIP-Sterilisation
"Sterilizing-In-Place" (SIP) bei sterilen Armaturen
Bestimmte sterile Armaturen ermöglichen RIP-Reinigung
"Rinse-In-Place" (RIP) bei sterilen Armaturen

Die Materialwahl bei sterilen Armaturen

Sterile Armaturen benötigen sterile Manschetten!

Das Herzstück unserer sterilen Armaturen ist die Manschette, die wir aus EPDM oder diversen anderen Elastomeren fertigen, die die Anforderungen der EHEDG erfüllen. Unsere Gummimanschetten können somit problemlos bei chemischen oder pharmazeutischen Erzeugnissen und auch im Food & Beverage Bereich eingesetzt werden.

Wird die Manschette mit Druckluft oder Fluid angesteuert, unterbricht sie den Produktfluss schnell, sicher und absolut dicht. Ihre hohe Abriebfestigkeit gewährleistet auch bei problematischen Fördermedien eine sehr lange Lebensdauer. Dadurch können die Betriebskosten Ihrer Förderanlagen gesenkt werden, denn die Wartungsintervalle werden größer und die Ausfallzeiten verringern sich.

Abbildung des Aufbaus einer Manschette bei sterilen Armaturen
Bei sterilen Armaturen zählt besonders die Manschettenqualität

EHEDG-konforme Materialien bei sterilen Armaturen

Die hygienischen und sterilen Eigenschaften der Serie VCME werden unterstützt durch die ebenfalls leicht zu reinigenden und EHEDG-konformen Edelstahlgehäuse. Wir verwenden für das Gehäuse Edelstahl 1.4408, für die Anschlussdeckel und Flansche Edelstahl 1.4404.

Falls Sie eine höherwertige Ausführung wünschen, teilen Sie uns das bitte mit. Sofern technisch machbar, erfüllen wir Ihre Wünsche.

Erläuterung des Aufbaus e iner sterilen Armatur
Beispielhafter Aufbau einer sterilen Armatur der Serie VMCE

Flexibles Baukastensystem für sterile Armaturen

Unsere sterilen Quetschventile bieten wir wie alle anderen Modellreihen in einem flexiblen Baukastensystem an. So erhalten Sie eine wirtschaftlich wie technisch optimale Lösung, die genau auf Ihre individuellen Anforderungen und Anwendungen zugeschnitten ist.

Wählen Sie die folgenden Komponenten ganz nach Ihren Anforderungen:

  • Nennweite
  • Gehäusewerkstoff
  • Anschlussausführung
  • Anschlusswerkstoff
  • Compound-Qualität der Manschette

Beratung wird bei AKO groß geschrieben

Wenn Sie ausführlichere Informationen zum Thema "sterile Armaturen" benötigen, nehmen Sie einfach telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit uns auf. Unsere Experten stehen Ihnen gerne Rede und Antwort.

Erlaubte Dateiformate: pdf, jpg, png, tif, tiff, doc, docx, xls, xlsx, zip
Maximale Gesamtgröße: 10,00 MB
Anzahl der hochgeladenen Dateien: 0 / 10
Größe der hochgeladenen Dateien: 0 Bytes / 10,00 MB

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

Weltweiter Marktführer

33 Jahre Familienunternehmen

600 Neukunden jährlich

20.000 Kunden weltweit

Einzigartiges Belieferungsversprechen

< 0,2 % Reklamationsrate

> 99 % Kundenzufriedenheit

30 Auslandsvertretungen

Größte Produktauswahl

10.000 Quetschventilvarianten

2.500 Quetschventilvarianten ab Lager

100.000 verkaufte Einheiten / Jahr

Full-Service-Paket

80 CAD-Formate

32 Animations- & Montagevideos

16 sprachige Dokumentation