AKO Informations Center
  • +49 6147 9159-0
Bitte wählen Sie aus folgenden Sprachen:

Warum AKO Quetschventile?

Profitieren Sie von den Leistungen des Weltmarktführers

Pharmaindustrie & Gesundheitsmarkt

Die Pharmaindustrie und der Gesundheitsmarkt sind zwei der umsatzstärksten Industriezweige weltweit. Was die Human- und die Tiermedizin in der Pharmaindustrie, ist der Bereich der Nahrungsergänzungsmittel im Gesundheitssektor. In allen Zweigen werden, je nach Einsatzzweck, hygienische, aseptische und / oder sterile Ventile eingesetzt, die es ermöglichen, den Transport von sensiblen Fördergüter zu regeln.

AKO Quetschventile werden als Regelarmatur im Pharmabereich und im Gesundheitsmarkt eingesetzt

Die Pharma- und Gesundheitsindustrie stellt die vielfältigsten Arznei- und Nahrungsergänzungsmittel in den unterschiedlichsten Ausführungen her. Ein gewichtiger Punkt in dieser Branche ist die Einhaltung von Hygieneprozessen um Präparate vor Kontaminierungen bzw. Verunreinigungen zu schützen. Diese Prozesse spielen natürlich auch in den (automatisierten) Anlagen der Pharmahersteller eine wichtige Rolle. Somit müssen alle verwendeten Komponenten die Anforderungen an ein Hygienic Design der Anlagenbetreiber erfüllen – natürlich sind hiervon die verwendeten Ventile nicht ausgenommen.

Quetschventile in der Pharmaindustrie und bei Functional Food

Quetschventile sind dank ihrer simplen Konstruktionsweise modular aufgebaut und können somit problemlos auf die Anforderungen im Pharma- & Gesundheitsbereich ausgelegt werden. Aseptische, hygienische und sterile Quetschventil-Konfigurationen sind problemlos in den verschiedenen Herstellungsschritten einsetzbar. Zudem führt AKO Armaturen spezielle EHEDG-zertifizierte Quetschventilvariationen, die auf die Anforderungen von Hygienic Design ausgelegt sind.

Quetschventile können bei einer ganzen Reihe von Herstellungsprozessen eingesetzt werden. Als Regelarmatur beim Transport von Rohstoffen oder bei fertigen Produkten wie Pulvern, Tabletten, Dragees, Flüssigkeiten und dergleichen. Sie können aber auch als Dosierarmatur in der Abfüllung von Kanistern, Flaschen, Gläsern, Dosen, Vials oder Tuben eingesetzt werden.

Quetschventile, die im Bereich der Pharmaindustrie & der Gesundheitsbranche eingesetzt werden können, sind SIP (sterilization-in-place), CIP (cleaning-in-place) und teilweise RIP (rinse-in-place)-fähig. Das heißt, sie sind im Eingebauten Zustand (in-place) leicht zu reinigen, sterilisieren und zu desinfizieren.

AKO Quetschventile regeln Zweikomponentenharz in der Herstellung von Detektoren für den Pharmabereich

FALLBEISPIEL:
Quetschventile in der Herstellung von Detektoren für den Pharmabereich

Der Hersteller von Metalldetektoren setzt Quetschventile als Regelarmatur u.a. im Transport eines Zweikomponenten-Epoxidharz ein.

Lesen Sie mehr über die weiteren Einsatzbereiche der verbauten Quetschventile...

Weltweiter Marktführer

33 Jahre Familienunternehmen

600 Neukunden jährlich

20.000 Kunden weltweit

Einzigartiges Belieferungsversprechen

< 0,2 % Reklamationsrate

> 99 % Kundenzufriedenheit

30 Auslandsvertretungen

Größte Produktauswahl

10.000 Quetschventilvarianten

2.500 Quetschventilvarianten ab Lager

100.000 verkaufte Einheiten / Jahr

Full-Service-Paket

80 CAD-Formate

32 Animations- & Montagevideos

16 sprachige Dokumentation