AKO Informations Center
  • +49 6147 9159-0
Bitte wählen Sie aus folgenden Sprachen:

Warum AKO Quetschventile?

Profitieren Sie von den Leistungen des Weltmarktführers

Quetschventile in der Reinigung & Klassierung von Schüttgütern und Schlämmen

Das herstellende Unternehmen von modularen Wasch- und Klassierungsanlagen von Baustoffen und Aushüben, verbaut werksseitig Quetschventile der Serie VM von AKO Armaturen. Diese regeln den Wasserablauf bei der Probeentnahme.

Die modular aufgebaute Wasch und Klassierungsanlage reinigt Erdreich, Ton, Asphalt, Steine, Beton und viele weitere Stoffe und klassifiziert zudem den Output nach Größe. Somit erhält der Betreiber der Anlage saubere Schüttgüter und sortenreine Stoffe wie Kies oder Sand. Fremdstoffe wie Metall können zudem aus dem Prozess gefiltert und dem Recycling zugeführt werden.

Die Rolle des Quetschventils spielt sich nicht im direkten Waschvorgang ab, sondern in der Probeentnahme:
Hierbei wird eine Probe des zur Reinigung des Materials verwendeten Wassers in ein Probegefäß gepumpt. Nachdem sich das Wasser beruhigt hat, setzen sich evtl. vorhandene Partikel auf dem Boden des Gefäßes ab und lösen Sensoren aus. Ein Zeichen dafür, dass der Waschvorgang noch nicht abgeschlossen ist. Dieser Vorgang wird so lange wiederholt, bis das Wasser rein von Schmutzpartikeln ist.
Nach jedem Testdurchlauf öffnet sich das am Boden des Gefäßes montierte Quetschventil und gibt das Wasser wieder in den Kreislauf.


Sie arbeiten im Bereich der Schüttgut-, Recycling- & Erdreichverarbeitung?
Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot für Ihre Anwendungen!

 

Aufgrund des zu hohen Steuerdrucks von 5,0 bar bei einem Betriebsdruck von lediglich 1,0 bar mussten die Manschetten bereits nach drei Jahren verschleißbedingt ausgetauscht werden. Da bei Quetschventilen von AKO ein Differenzdruck von 2,0 bis 2,5 bar ausreichend ist, hat AKO Armaturen den Betreiber darauf hingewiesen und eine Reduzierung des Differenzdruckes um 2,0 bar auf einen Steuerdruck von 3,0 bar empfohlen. Somit kann Lebensdauer der verbauten Manschette sehr wahrscheinlich verdoppelt werden.

Aber auch mit der aktuellen Situation ist der Betreiber der Anlage hoch zufrieden mit dem eingesetzten Quetschventil der Serie VM und beschreibt die Konstruktions- und Arbeitsweise als „brillant“.

Quetschventil VM020.03X.70.80 regelt Probeentnahme in Klassier- & Waschsystem

Anforderungen:

  • Verschleißunanfällig gegenüber abrasiven Partikeln.
  • Wartungsarme und langlebige Ventillösung.

Erreichte Ziele:

  • Es wurde eine abriebfeste Manschette aus Naturgummi verbaut, die unempfindlich gegenüber den Gesteins- und Fremdkörperpartikel ist.
  • Wartungsbedingte Ausfallzeiten wurden minimiert. Wartungsarbeiten am Ventil können aufgrund des simplen Aufbaus schnell selbstständig vor Ort erledigt werden.
  • Trotz zu hohem Differenzdruck war das Ventil durchgehend drei Jahre wartungsfrei im Einsatz. Durch die Empfehlung, den Differenzdruck zu verringern. konnte der Wartungszyklus des Ventils nun signifikant verlängert werden.

Medium:
Schlamm, verunreinigtes Erdreich, Wasser

Prozesstemperatur:
Umgebungstemperatur

Öffnungs- & Schließzyklen:
ca. 1.000 / Tag

Differenzdruck:
5 bar
(wurde nach Hinweis von AKO auf 3 bar reduziert -> Verdopplung der Lebensdauer der Manschette)

Ventilkonfiguration:
Nennweite: DN 20
Serie: VM (Nachfolgeserie VMP)
Gehäuse: PVC
Anschlüsse: Innengewinde, POM
Manschette: Naturkautschuk (abriebfest)

Ventilbezeichnung:
VM020.03X.70.80

Bsp. Nachfolgemodell:
VMP020.03XK.72

Weltweiter Marktführer

33 Jahre Familienunternehmen

600 Neukunden jährlich

20.000 Kunden weltweit

Einzigartiges Belieferungsversprechen

< 0,2 % Reklamationsrate

> 99 % Kundenzufriedenheit

30 Auslandsvertretungen

Größte Produktauswahl

10.000 Quetschventilvarianten

2.500 Quetschventilvarianten ab Lager

100.000 verkaufte Einheiten / Jahr

Full-Service-Paket

80 CAD-Formate

32 Animations- & Montagevideos

16 sprachige Dokumentation