AKO Informations Center

+49 6147 9159-0

Bitte wählen Sie aus folgenden Sprachen:

Quetschventile sorgen für die richtige Dosierung von Flussmitteln bei der Unterpulver-Schweißtechnik

AKO Armaturen liefert Quetschventile der Serie VMC mit abriebfester Manschette an Hersteller von Leichtmetallfelgen in Deutschland, England, Italien und Frankreich. Quetschventile werden zur Steuerung der Flussmittel im Unterpulverschweißen (UP) eingesetzt.

Der international tätige Felgenhersteller setzt seit einiger Zeit Quetschventile der Serie VMC aus Edelstahl mit Innengewindeanschlüssen ein. Diese werden zur Regulierung und Zuführung des Flussmittels verwendet, das beim Unterpulverschweißverfahren die benötigte Schutzatmosphäre bildet. Hierbei werden die Leichtmetallfelgen auf eine Maschine gespannt, die das Rad gleichmäßig zu drehen beginnt. Der starr verbaute Schweißarm kann so entlang der gewünschten Schweißnaht seine Arbeit verrichten und das Quetschventil dabei das benötigte Flussmittel auf die Felge aufschütten. Die verbaute anti-abrasive Manschette des Quetschventils aus widerstandsfähigem Naturkautschuk ist problemlos in der Lage die 450 – 600 täglich anfallenden Öffnungs- & Schließzyklen zu bewältigen ohne Verformungen an der Manschette zu erleiden.


Ihre Anwendung im Bereich der Schweißtechnik ist vergleichbar?
Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot!

Bevor der Hersteller auf Edelstahl-Quetschventile in DN 32 von AKO Armaturen umgestiegen ist, wurden Aluminium-Quetschventile eines anderen Herstellers für die Regulierung des Schweißflusses verwendet. Diese waren jedoch aufgrund der sehr dünnen innenliegenden Manschette anfällig gegenüber Abrieb und Verformung. Zudem machte das Gehäuse aus Aluminium, das durch Fragmente des Schweißflusses immer wieder beschädigt wurde, Probleme. Mit den qualitativ hochwertigen Manschetten und dem Quetschventil aus Edelstahl gehören diese Probleme nun der Vergangenheit an. Darüber hinaus konnten die Quetschventile von AKO aufgrund der simplen Bauweise und der einfachen Wartungsmöglichkeiten punkten.

Die ersten AKO Quetschventile sind nun seit mehr als 18 Monaten bei der Flussmittel-Dosierung im Unterpulverschweißen im Einsatz und der Hersteller ist froh, eine zuverlässigere Alternative mit längerer Lebenssauer und geringeren Total-Cost-Of-Ownership (TCO) gefunden zu haben.

Nach Schätzungen von AKO Armaturen, werden die Manschetten der verbauten Quetschventile ohne Probleme noch zwei oder mehr Jahre unter diesen Bedingungen arbeiten können, bevor sie ausgetauscht werden müssen.

Quetschventil VMC32.03X.50G.50 regelt Flussmittel in Unterpulver-Schweißtechnik

Anforderungen:

  • Zuverlässige Funktionsweise trotz sehr vieler Öffnungs- & Schließzyklen pro Tag.
  • Selbstständige & einfache Wartung der Ventile.
  • Längere Lebensdauer im Vergleich zum vormals eingesetzten Mitbewerber-Quetschventil.

Erreichte Ziele:

  • Naturkautschuk-Manschette aus abriebfestem Elastomer wurde verbaut. Diese ist unanfällig gegenüber Verformungen und unempfindlich gegenüber dem Flussmittel.
  • Dank der einfachen Konstruktionsweise der Quetschventile ist eine eigenständige Wartung schnell & einfach möglich. Montagevideos stehen bereit.
  • Dank hochwertiger Materialien des Gehäuses und der Manschette konnte die Lebensdauer der Quetschventile signifikant verlängert und die TCO und Ausfallzeiten konnte gesenkt werden.

Medium:
Flussmittel

Prozesstemperatur:
Umgebungstemperatur

Öffnungs- & Schließzyklen:
450 - 600 pro Tag

Ventilkonfiguration:
Nennweite: DN 32
Serie: VMC
Gehäuse: Edelstahl 1.4408
Anschlüsse: Innengewinde, Edelstahl 1.4404 / AISI 316L
Manschette: Naturgummi, abriebfest

Ventilbezeichnung:
VMC32.03X.50G.50