AKO Informations Center
  • +49 6147 9159-0
Bitte wählen Sie aus folgenden Sprachen:

Warum AKO Quetschventile?

Profitieren Sie von den Leistungen des Weltmarktführers

Quetschventile sorgen für freie Fahrrinnen in Häfen und seichten Gewässern

Ein Charterunternehmen für Luxus-Segelyachten verwendet Quetschventile der Serie VF, um die Fahrwässer im Hafen und in Küstennähe von Sedimentablagerungen zu befreien. Das auf einer schwimmenden Plattform verbaute Absaugsystem verfügt über jeweils fünf parallel geschaltete AKO Quetschventile in DN 50 und DN 100.

Gerade in Hafeneinfahrten und seichten Gewässern in Küstennähe lagern sich oftmals aufgrund der vorhandenen Strömungsläufe Sedimente am Grund ab. Diese können irgendwann zu einem Problem für die Schifffahrt werden, da die Fahrrinnen nicht mehr die notwendige Tiefe aufweisen. In der Regel werden die Fahrwässer dann mit einem Schwimmbagger ausgebaggert um die ursprüngliche bzw. benötigte Tiefe wieder zu erreichen.


Sie setzten bereits auf die Absaugtechnik zur Entfernung von Sedimenten?
Unsere Quetschventile haben sich in diesem Bereich bewährt!

Vor genau diesem Problem stand das Charterunternehmen für Yachten der Luxusklasse. Es setzt bei der Beseitigung der Sedimente aber nicht auf einen klassischen Schwimmbagger, sondern auf eine alternative Lösung, die die Sedimente vom Meeres- bzw. Hafengrund absaugt und abtransportiert. Die Steuerung der Absaugung des Sedimentflusses wird dabei mit Quetschventilen von AKO Armaturen vorgenommen. Zehn parallel geschaltete Rohrsysteme inkl. Quetschventile in den Nennweiten DN 50 und DN 100 sorgen so für die gewünschte Fahrrinnen-Tiefe.

Diese Technik wird im Übrigen auch bei der Neulandgewinnung durch Aufschüttung der Küstenbereiche, für die Landrückgewinnung nach Sturmfluten oder natürlicher Erosion und zum Auffüllen von Sandstränden verwendet. Hierzu wird Meeresboden an bestimmten Stellen in speziell ausgelegte Frachtschiffe gepumpt und an der Küstenlinie durch abkippen oder abpumpen aufgebracht.

Der Betreiber der Absauganlage ist vollends zufrieden mit den AKO Quetschventilen. Sie sind einfach zu bedienen und „machen einfach ihren Job!“. Die aktuell verbauten Quetschventile sind nun seit mehr als fünf Jahren im Einsatz und einzig die innenliegend verbauten Manschetten aus abriebfesten Naturgummi müssen alle paar Jahre verschleißbedingt ausgewechselt werden.

Quetschventile VF050.03X.31.30LA & VF100.03X.31.30LA als Steuerventil im Sedimentaushub unter Wasser

Anforderungen:

  • Unempfindlich gegenüber der abrasiven Eigenschaften der Sedimente.
  • Eingesetzte Ventile müssen eigenständig gewartet / repariert werden können.

Erreichte Ziele:

  • Die verbaute innenliegende Manschette aus abriebfestem Naturgummi ist problemlos für den Einsatz mit Sedimenten geeignet.
  • Aufgrund der simplen Konstruktionsweise und separat erhältlicher Wartungs- & Montagesets ist eine eigenständige Wartung und Reparatur der Ventile direkt vor Ort durch die eigenen Mitarbeiter möglich.

    Medium:
    Meerwasser &
    Sedimente

    Prozesstemperatur:
    Meereswassertemperatur

    Öffnungs- & Schließzyklen:
    ca. 100 pro Einsatz
    (je nach Dauer)

    Steuerdruck:
    ca. 4,0 bar

    Erfahrung mit Quetschventilen:
    Über 5 Jahre

    Ventilkonfiguration:
    Nennweite: DN 50 & DN 100
    Serie: VF
    Gehäuse: Aluminium (lackiert)
    Anschlüsse: Flansch, Alu (lackiert)
    Manschette: Naturkautschuk, abriebfest

    Ventilbezeichnung:
    VF050.03X.31.30LA
    VF100.03X.31.30LA

    Weltweiter Marktführer

    33 Jahre Familienunternehmen

    600 Neukunden jährlich

    20.000 Kunden weltweit

    Einzigartiges Belieferungsversprechen

    < 0,2 % Reklamationsrate

    > 99 % Kundenzufriedenheit

    30 Auslandsvertretungen

    Größte Produktauswahl

    10.000 Quetschventilvarianten

    2.500 Quetschventilvarianten ab Lager

    100.000 verkaufte Einheiten / Jahr

    Full-Service-Paket

    80 CAD-Formate

    32 Animations- & Montagevideos

    16 sprachige Dokumentation