AKO Informations Center
  • +49 6147 9159-0
Bitte wählen Sie aus folgenden Sprachen:

Warum AKO Quetschventile?

Profitieren Sie von den Leistungen des Weltmarktführers

Quetschventile regeln teils abrasive Bestandteile von Polymerbeton

Der Hersteller von Polymerbetonrinnen für Drainagesysteme setzt Quetschventile der Serie VF von AKO Armaturen bei der Zufluss-Steuerung der einzelnen Polymerbeton-Komponenten in den Nennweiten DN 80 und DN 100 ein. Die Anlage mit den verbauten Quetschventilen ist rund um die Uhr – 24 Stunden am Tag – im Einsatz.

Ablaufrinnen aus Polymerbeton witd gerne in Drainagesystemen eingesetzt, in denen Abwässer abtransportiert werden sollen. Bei der Herstellung von Polymerbeton für Entwässerungssysteme müssen viele – teils abrasive – Ausgangsstoffe und Bindemittel transportiert werden.

Die Regulierung dieser Transportströme werden bei diesem Unternehmen von einer ganzen Reihe Quetschventile des Herstellers AKO Armaturen übernommen. Die teils horizontal und teils vertikal verbauten Ventile durchlaufen dabei mehrere Öffnungs- & Schließzyklen pro Stunde im 24-Stunden-Betrieb.


Sie arbeiten im Bereich der Betonverarbeitung?
Wir halten auch für Ihre Anwendung die passende Ventillösung bereit!


Das Unternehmen setzt seit über 25 Jahren auf die zuverlässige und sichere Arbeitsweise von AKO Quetschventilen. Teilweise sind an den Ventilen Sicherheitsschaltungen verbaut, die bei einem auftretenden Druckluftverlust oder Stromausfall das beaufschlagte Ventil geschlossen halten und somit den ungewollten Weitertransport des Mediums vorhindern.

Da die Medien, die durch die Rohrleitungssysteme transportiert werden, zum Teil höchst abrasive Feststoffe sind, liegt die durchschnittliche Lebensdauer der Manschetten in diesem Bereich (im 24-Stunden Betrieb) bei ca. 4 – 6 Monaten.
Die anfallenden Wartungsarbeiten beim Tausch einer Manschette halten sich jedoch in Grenzen und können einfach vom Wartungspersonal vor Ort erledigt werden – ganz ohne Spezialwerkzeug oder Schulungen. Somit reduziert der Anlagenbetreiber seine Ausfallzeiten, die durch einen Ein- & Ausbau von Anlagenkomponenten entstehen. Zudem können, aufgrund des modularen Aufbaus der Quetschventile, einzelne Komponenten des Ventils getauscht werden und mit den noch funktionierenden Elementen wieder eingebaut werden - ein kompletter Tausch des gesamten Ventils ist nicht notwendig.

Quetschventile VF080.03X.31.30LA & VF100.03X.31.30LA in der Verarbeitung von Komponenten für Polymerbeton

Anforderungen:

  • Unanfällig gegenüber abrasiven Medien & Bindemittel.
  • Fail-Safe-Lösung bei Druckluftausfall.

Erreichte Ziele:

  • In den Quetschventilen wurden abriebfeste Manschetten verbaut, die unempfindlich gegenüber den Transportmedien sind.
  • Um Quetschventile bei Druckluft- oder Stromausfall weiterhin geschlossen zu halten, wurden Sicherheitsschaltungen an den Ventilen installiert.

Medium:
Quarzsand, Kalziumkarbonat, Basaltkies, Glas, etc.

Prozesstemperatur:
Umgebungstemperatur

Öffnungs- & Schließzyklen:
ca. 140 pro Tag
(24-Stunden Betrieb)

Betriebsdruck:
4 bar

Steuerdruck:
6 bar

Erfahrung mit Quetschventilen:
Über 25 Jahre

Ventilkonfiguration:
Nennweite: DN 80 & DN 100
Serie: VF
Gehäuse: Aluminium
Anschlüsse: Flansch, Aluminium
Manschette: Naturkautschuk (abriebfest)

Zusatzoption:
Sicherheitsschaltung
(in einigen Ventilen)

Ventilbezeichnung:
VF080.03X.31.30LA
VF100.03X.31.30LA

Weltweiter Marktführer

33 Jahre Familienunternehmen

600 Neukunden jährlich

20.000 Kunden weltweit

Einzigartiges Belieferungsversprechen

< 0,2 % Reklamationsrate

> 99 % Kundenzufriedenheit

30 Auslandsvertretungen

Größte Produktauswahl

10.000 Quetschventilvarianten

2.500 Quetschventilvarianten ab Lager

100.000 verkaufte Einheiten / Jahr

Full-Service-Paket

80 CAD-Formate

32 Animations- & Montagevideos

16 sprachige Dokumentation