AKO Informations Center
  • +49 6147 9159-0
Bitte wählen Sie aus folgenden Sprachen:

Warum AKO Quetschventile?

Profitieren Sie von den Leistungen des Weltmarktführers

Silos & Silosysteme

Lagersysteme sind aus den Produktionsprozessen heutiger Industrien und der Landwirtschaft nicht mehr wegzudenken. Sie stellen zum einen sicher, dass genügend Ausgangsmaterialien und Rohstoffe für den Produktionsprozess bereitstehen und zum anderen sorgen Sie für eine platzsparende und sichere Lagerung. Ventile übernehmen dabei die essentielle Aufgabe der Transportsteuerung bei der Befüllung in und der Entnahme aus Silos.

AKO Quetschventile regeln Befüllung und Entnahme bei Silos

Silos funktionieren immer nach dem Gleichen Prinzip: Das einzulagernde Material wird – geregelt durch ein Ventil – mit Hilfe einer Steigleitung an das obere Ende des Silos befördert und fällt von dort auf den Boden im Inneren des Silos. Die Entnahme der gelagerten Stoffe erfolgt immer durch eine mit einem Ventil versehene Öffnung oder Rohrleitung am unteren Ende des Silos.
Silos laufen am unteren Ende trichterförmig zusammen um die gelagerten Stoffe zur Entnahmeöffnung zu führen. Die Entnahme der Stoffe geht hier nicht nach dem First-in-First-out Prinzip von statten. Vielmehr kommt am unteren Trichterende ein Gemenge aus den zeitlich verschiedenen Befüllungen ans Tageslicht. Grund hierfür ist, dass sich bei der Entnahme eine Art Trichter durch die gesamte Füllhöhe des Silos bildet, der Material von oben vorbei an allen Schichten nach unten befördert. Man hat nach der Entnahme also einen Querschnitt aus allen Füllschichten.

Quetschventile regeln Einlagerung und Entnahme verschiedenster Stoffe

Quetschventile haben in Silos und Silosystemen die Aufgabe den Materialfluss in oder aus dem Silo zu regeln. Von der Entnahme aus Silotransportern oder Tankwagen über die Befüllung der Silos durch Steigleitungen bis zur präzisen Entnahme am unteren Ende eines Silos - Quetschventile regeln und dosieren all diese Vorgänge.

Auch die Be- und Entladung von Silosystemen, also der Zusammenschluss von mehreren Silos, kann durch Quetschventile geregelt werden.

Je nach Art des Füllmediums können Quetschventile von AKO anforderungsgerecht konfiguriert werden. Bei der Verarbeitung von Lebensmitteln kommen beispielsweise lebensmittelkonforme Ventilkonfigurationen zum Einsatz (bis hin zu EHEDG-zertifizierten Ausführungen), bei sehr abriebintensiven Medien sollten Quetschventile mit speziellen abriebfesten Konfigurationen eingesetzt werden.

Weltweiter Marktführer

33 Jahre Familienunternehmen

600 Neukunden jährlich

20.000 Kunden weltweit

Einzigartiges Belieferungsversprechen

< 0,2 % Reklamationsrate

> 99 % Kundenzufriedenheit

30 Auslandsvertretungen

Größte Produktauswahl

10.000 Quetschventilvarianten

2.500 Quetschventilvarianten ab Lager

100.000 verkaufte Einheiten / Jahr

Full-Service-Paket

80 CAD-Formate

32 Animations- & Montagevideos

16 sprachige Dokumentation