+49 6147 9159-0 ako@ako-armaturen.de

Verstopfungsfreie Ventile und Ihre Einsatzgebiete

Verstopfungsfreie Ventile werden in vielen Industriebereichen eingesetzt. Denn nicht jeder Stoff und jedes Material das durch industrielle Rohrleitungssysteme befördert wird, kann ohne die Gefahr zu verstopfen geregelt oder abgesperrt werden.
Viele Feststoffe neigen beim Absperren des Produktstroms aufgrund der Verengung von konventionellen Ventilen (bspw. Klappen, Membranventile, oder Schrägsitzventile) zum Verstopfen oder zu Brückenbildung. Gerade der Bereich unmittelbar am Ventil ist hierbei sehr anfällig, da dort die Kontaktfläche mit dem Rohrsystem und dessen Komponenten am Größten ist. Setzt man nun auf das falsche Ventil, kann es zum Verstopfen der Rohrleitung kommen, die nur durch einen manuellen Eingriff in das System behoben werden kann.
Spezielle verstopfungsfreie Ventile sind so konstruiert, dass es dem Fördermedium annähernd unmöglich gemacht wird, sich mit Teilen einer Ventilarmatur unlösbar zu verbinden oder zu verkannten. Evtl. auftretenden Verstopfungen lösen sich bei einem Ventil, das auf einen verstopfungsfreien Transport ausgelegt ist, eigenständig und es kommt zu keiner Störung des Produktflusses.

Beispiele von Einsatzgebieten und Medien:

  • Beim Regeln oder Absperren von Stoffen, die zur Brückenbildung neigen
  • Beim Stoppen oder dosieren von Stoffen, die aufgrund ihrer Form oder Struktur zum Verkeilen neigen
  • Bei Suspensionen, die bei längeren Verschlusszeiten des Ventils zum Verkrusten neigen
  • Bei hochviskosen Flüssigkeiten, die zu Anhaftungen am Ventil neigen

Verstopfungsfreies Ventil (Animation)

Dank ihrer einzigartigen Bauweise sind verstopfungsfreie Ventile unanfällig gegenüber Brückenbildungen, Verkrustungen und Anhaftungen des Fördermediums.

Funktionsweise von verstopfungsfreien Ventilen

Verstopfungsfreie Ventile sorgen dafür, dass sich ein mögliches Verstopfen an einem geschlossenen Ventil beim Öffnen oder Regeln eigenständig und rückstandslos von dem Ventil lösen und so problemlos weitertransportiert werden. Ein typisches verstopfungsfreies Ventil ist beispielsweise ein pneumatisches Quetschventil. Bei dieser Art von Ventil wird ein innenliegender Gummischlauch – auch Manschette genannt – mittels Druckluft oder Fluid zum Schließen gebracht. Die spezielle Konstruktion der Gummimanschette sorgt dafür, dass der Schließvorgang ausschließlich zu einem lippenförmigen Verschlussbild führt und so ein 100%ig dichtes Absperren gewährleistet. Zudem sorgt ein Differenzdruck von in der Regel zwei bar über dem Betriebsdruck für eine verlässliche und nachhaltige Absperrung des Produktflusses.

Gerade bei Feststoffen aller Art und Suspensionen die mit längeren Verschlusszeiten gestoppt werden, ist es wichtig verstopfungsfreie Ventile einzusetzen. Im Bereich des Ventils kann es sonst vermehrt zu möglichen Verkrustungen oder Anheftungen an der Manschette kommen (siehe Abb. 1).
Beim anschließenden Öffnungsvorgang zeigt sich, warum gerade Quetschventile bestens als verstopfungsfreies Ventil eingesetzt werden können. Um das Ventil zu öffnen, wird die Druckluft abgelassen und die bis dato geschlossene Manschette beginnt sich zu öffnen. Hierbei zieht sie sich wieder in ihre Ausgangsstellung zurück und verkleinert dabei naturgemäß ihre Oberfläche. Durch die Veränderung der Oberfläche entsteht eine Spannung zwischen dem Gummi der Manschette und dem anhaftenden Fördergut. Diese Spannung löst die Verkrustungen am Ventil und das Medium wird wie gewohnt weitertransportiert.

Erfüllen verstopfungsfreie Ventile die Anforderungen Ihrer Applikation bzw. Anwendung?

Eine Mail mit Informationen zu Ihrer Anlage und dem Fördermedium genügt und das AKO Sales- & Supportteam teilt Ihnen gerne die möglichen Ausführungen für Ihr System mit - kostenlos & unverbindlich! Zum Kontaktformular

Abb.1: Der problematische Bereich bei herkömmlichen Ventilen - nicht so bei einem verstopfungsfreien Ventil
Abb.1: Der problematische Bereich bei herkömmlichen Ventilen - nicht so bei einem verstopfungsfreien Ventil

Die Vorteile der verstopfungsfreien Ventile von AKO Armaturen

Verstopfungsfreie Ventile von AKO Armaturen bieten Ihnen eine ganze Reihe von Vorteilen im Vergleich zu herkömmlichen Regel- und Absperrarmaturen.

1. Glatte Oberfläche der Manschetteninnenseite beugt Anhaftungen vor

Die Manschetten der verstopfungsfreien Ventile haben eine besonders glatte Oberfläche im Seelenbereich („Seele“ wird der innere produktberührende Bereich einer Manschette genannt), die im geöffneten Ventilzustand annähernd keine Anhaftungspunkte / Reibung bietet. Die totraumfreie Konstruktion des gesamten Ventils verhindert zudem, dass sich das Transportmedium in Hohlräume außerhalb des Produktstroms absetzen kann.

2. Lösung von möglichen Verkrustungen durch Oberflächenveränderung

Ein Oberflächenzuwachs (siehe Abb. 2) bzw. eine Oberflächenreduktion (siehe Abb. 3) der Manschette beim Öffnen und Schließen des Ventils. Dem damit einhergehenden Spannungsaufbau zwischen Seele und verkrustetem Medium und dem daraus resultierenden Lösen der möglichen Anhaftungen.

3. Umfangreiches Baukastensystem

Verstopfungsfreie Ventile von AKO Armaturen sind in vielen Ausführungsvarianten erhältlich und dank eines intuitiven Baukastensystems individuell an Ihre Anforderungen hinsichtlich des Systems und des Transportmediums konfigurierbar.
Von der Wahl des Gehäuse und der Anschlusswerkstoffe über die Elastomerqualität der produktberührten Manschette bis hin zu den Anschlussausführungen kann das Ventil so frei nach Ihren Wünschen zusammengestellt werden.

4. Simple Wartung und wirtschaftlicher Einsatz

Ein verstopfungsfreies Ventil in der Ausführung als pneumatisch betriebenes Quetschventil ist ein einfach zu wartendes Ventil, das Ihnen Planungssicherheit hinsichtlich der Lebensdauer des eingesetzten Ventils in Ihrer Industrieanlage bietet. Das Ventil kann innerhalb weniger Minuten aus dem Rohrleitungssystem ausgebaut, gewartet und wieder eingebaut werden.
Zudem kann der Austausch der innenliegenden Gummimanschette komplett von Ihrem Wartungsteam vor Ort - ganz ohne Spezialwerkzeug - selbstständig durchgeführt werden. Die Kosten und die Ausfallzeit minimieren sich somit auf ein Minimum.

Abb. 2: Oberflächenausdehnung beim Schließen des verstopfungsfreien Ventils
Abb. 2: Oberflächenausdehnung beim Schließen des verstopfungsfreien Ventils
Abb. 3: Oberflächenreduktion beim Öffnen des verstopfungsfreien Ventils
Abb. 3: Oberflächenreduktion beim Öffnen des verstopfungsfreien Ventils

Verstopfungsfreie Ventile sind wartungsarm und wirtschaftlich

Verstopfungsfreie Ventile – gleich welcher Ausführung und Konfiguration – sind sehr wartungsarme Ventile da sie eine sehr lange Lebensdauer aufweisen. Einzig die innenliegende Manschette muss bei zu hohem Verschleiß ausgetauscht werden. Die Wartungszyklen variieren hierbei je nach eingesetztem Manschetten-Werkstoff und Transportmedium. Ist eine Wartung fällig, kann der Tausch der Gummimanschette ohne lange Ausfallzeiten der Anlage und in Eigenregie übernommen werden. Austauschmanschetten sind für jede Nennweite und Ausführung ohne lange Lieferzeiten erhältlich. Eine passende Videoanleitung für den Tausch der Manschette bei verstopfungsfreien Ventilen hält AKO hier für Sie bereit.

Sie sind an einer Lösung mit verstopfungsfreien Ventilen interessiert?

Oder Sie haben aktuell sogar Probleme mit verstopfungsanfälligen Ventilen in Ihrer Anlage? Kontaktieren Sie uns und unser Beraterteam wird gemeinsam mit Ihnen die ideale verstopfungsfreie Ventilausführung für Ihre Anforderungen konfigurieren. Dank der langjährigen Firmenhistorie und der kontinuierlichen Weiterentwicklung der angebotenen Ventilausführungen ist die AKO Armaturen & Separationstechnik GmbH zum Marktführer pneumatisch und mechanisch betriebener Ventile aufgestiegen. Die hohe Anzahl ab Werk verfügbarer verstopfungsfreier Ventile und Manschetten macht eine schnelle Abwicklung Ihrer Bestellung möglich.

Fragen Sie Ihr verstopfungsfreies Ventil bei unserem Sales & Supportteam an:

Erlaubte Dateiformate: pdf, jpg, png, tif, tiff, doc, docx, xls, xlsx, zip
Maximale Gesamtgröße: 10,00 MB
Anzahl der hochgeladenen Dateien: 0 / 10
Größe der hochgeladenen Dateien: 0 Bytes / 10,00 MB

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.